katharina von der marwitz in der Werkstatt Die seit 20 Jahren selbständige Schmuckkünstlerin fertigt in der Haidhausener Werkstatt in Handarbeit unverwechselbare Unikate an.
Ihre einzigartige gestalterische Handschrift findet sich in jedem Schmuckstück wieder – Fabrikware gibt es nicht – was mit der Philosophie nicht zu vereinbaren wäre. Denn jedes der edlen Schmuckstücke soll ihre Trägerin oder ihren Träger nicht nur schmücken, sondern die Persönlichkeit unterstreichen. Und so wird natürlich auch auf individuelle Gestaltungswünsche eingegangen.

Die dabei verarbeiteten Materialien sind Sterling-Silber und Edelsteine. Zunehmend finden Gold und Naturmaterialien wie Fell, Muschel oder Horn Verwendung in der Kollektion.